Erklärung der Künstlergruppe „Weißer Elefant“, Meißen

Erklärung der Künstlergruppe „Weißer Elefant“, Meißen

Erklärung der Künstlergruppe „Weißer Elefant“ am 10.12.2014 in der 6. Stadtratssitzung zu Meißen:

Die letzten Monate waren gekennzeichnet durch unzählige Diskussionen über die Rechtmäßigkeit der Verwendung der Ortsbezeichnung “Meißen”.

Derzeit liegt die gemeinsame Erklärung der Geschäftsleitung der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH und der Stadträte Meißens vor.

Wir begrüßen den beginnenden Dialog, doch die vorliegende Erklärung kann nicht als Endergebnis gefeiert werden.
Sie schafft weder Rechtssicherheit für Meißner Unternehmen noch regelt sie die Verwendung des Stadtnamens “Meißen” grundlegend. Wer weiß, ob er nicht schon morgen als Mitwettbewerber der Manufaktur angesichts der nach wie vor für alle Waren und Dienstleistungen zugunsten der Manufaktur beim Deutschen Patent- und Markenamt und Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt eingetragenen ca. 100 Meissen-Marken angesehen wird.

Es bestreitet niemand, dass der Ruf Meißens als Porzellanstadt zuerst der Manufaktur zu danken ist. Nur hat sich im Laufe der Jahrhunderte parallel dazu eine lebendige Porzellanszene auch außerhalb der Manufakturmauern entwickelt.

Historische Beispiele wie die Teichert-Werke , das WTK und eine ganze Anzahl von privaten Kleinstunternehmen stehen dafür. Vor Allem diese gewachsene Vielfalt prägte den Ruf Meißens als Porzellanstadt.

Heute ist es genau so und wir als Mitglieder der Künstlergruppe „Weißer Elefant“ zählen dazu. Uns als Gruppe ist es in den letzten Jahren gelungen, auf diese Vielfalt aufmerksam zu machen. Damit dies auch weiterhin möglich ist, brauchen wir einen Zustand der Rechtssicherheit.

Wir als freie Porzellankünstler der Stadt Meißen verstehen uns keinesfalls als Wettbewerber der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meißen, schon weil wir uns grundlegend in Philosophie und Struktur unterscheiden.

Wir wollen unsere Stadt, in der wir leben und arbeiten beim Namen nennen und deshalb fordern wir, dass der Stadtname “Meißen” – frei für jedes Unternehmen, einschließlich der Künstler und Kunsthandwerker, ohne Ausnahmen, nutzbar ist.

Ziel kann nur eine verbindliche Vereinbarung der Stadt Meißen und der Manufaktur sein, die den Interessen aller ansässigen Meißner Unternehmen gleichermaßen gerecht wird.

Danke.