Silvia Klöde -Vita

Silvia Klöde -Vita

1956 in Kleinmachnow geboren
1973 -1977 Lehre in der staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen
1978 Arbeit im Beruf
1975-1978 Abendstudium an der Hochschule für Bildende  Künste Dresden
1978-1983 Direktstudium an der HfBK Dresden, Sektion Plastik, Diplom bei Professor Gert Jäger
1986 Aufnahme in den Verband Bildender Künstler der DDR
1983-2011 Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen, Abteilung “Neue Künstlerische Entwicklung”

In dieser Zeit entstanden:  Serien, Kleinserien, Unikate, Leuchterfiguren, Tafelaufsätze, plastische Wandgestaltungen, Spiegelrahmen, Tierplastiken, Figurenpaare, Schmuck und Geschenkartikel, Dekore, Vasen und Fliesen mit plastischen Belag

1993 Mitglied in der Gesellschaft für Medaillenkunst Deutschlands

Ausstellungen mit der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen im Rahmen von Gemeinschaftsausstellungen und Personalausstellugen u.a. in Berlin, Köln, Zürich, Salzburg, Taiwan, Japan.

Ausstellungsbeteiligungen: Berlin, Halle, Meißen, Dresden, Nürnberg, Düsseldorf, Frankfurt a. M.

Kontinuierliche Teilnahme an der FIDEM (International Art Medal Federation)